admin

Neuer Erfahrungsbericht

Ich wollte Bekannte in der Nähe von Bautzen besuchen und dort ein nettes verlängertes Wochenende verbringen. Leider fuhr der letzte Bus nicht mehr ganz ans Ziel, so dass ich die letzten 1,5 Kilometer laufen musste. Es war schon dunkel und die Straße war stockfinster.
Ich leuchtete mir den Weg mit meinem Handy. Plötzlich wurde ich von einem Herrn gegrüßt und nett angesprochen, wo ich den so spät hinwolle. Als ich mein Anliegen erläutert hatte, standen plötzlich zwei Gestalten vor mir und blendeten mich mit Taschenlampen ins Gesicht. Da ich nicht mehr viel sehen konnte bin ich erstmal nichtsahnend in Richtung Fahrzeug ausgewichen. Man stellte mich ans Fahrzeug und wollte wissen, was ich wirklich dort wollte. Man glaubte mir nicht. Als man versuchte mir Handschellen anzulegen, habe ich mich kurz versucht mich zu wehren, aber dem wurde schnell ein Ende gemacht. Ehe ich mich versah, lag ich mit einem Sack über dem Kopf im Kofferraum. …

Weiterlesen – neuer Tab – PDF Format

Neuer Erfahrungsbericht

Ich war auf einem Weg durch die Felder als ich am Wegesrand in der Ferne ein Fahrzeug parken sah. Mir war ein bisschen mulmig, es war aber weit und breit niemand zu sehen. Ich dachte mir noch, was ich doch für ein Angsthase bin und ging entschlossen weiter. Aus der Nähe erkannte ich dann, dass es ein Fahrzeug der Militärpolizei war und plötzlich traten zwei uniformierte Männer aus dem Gebüsch und forderten mich auf stehen zu bleiben. Mein Herz klopfte bis zum Hals, ich versuchte aber ruhig zu bleiben. Vielleicht war es nur eine Routineüberprüfung? …

Weiterlesen – neuer Tab – PDF Format

Termine

Die neuen Termine für 2023 werden vergeben

Achtung: Termin 2022

Update: Der Termin ist vergeben.

Erfahrungsbericht

Neulich abends schlenderte ich gemütlich einen Feldweg entlang als ein Auto neben mir hielt.
Heraus sprangen zwei Männer, einer älter, der andere jünger und statt mir einen „Guten Abend“ zu wünschen wurde ich recht unfreundlich gefragt, was ich denn hier machen würde.

Verdutzt antwortete ich „Abendspaziergang“ worauf ich beschuldigt wurde, den nahen Hochsitz umgestoßen zu haben wie wohl auch schon einige weitere in der Vergangenheit. Natürlich bestritt ich dieses, wurde aber von dem Älteren recht grob angegangen. Bevor ich mich überhaupt sammeln konnte stülpte mir der Jüngere von hinten einen Sack über den Kopf und die beiden packten meine Arme und drehten sie auf den Rücken. Trotz meiner Gegenwehr gelang es den beiden mir Handschellen anzulegen. Dabei achteten sie darauf, dass die Handflächen nach außen zeigten, so dass ich auch ja keine Chance auf Befreiung hatte. Daraufhin zerrten sie mich zu ihrem Auto und stießen mich auf die Rückbank. …

Weiterlesen – neuer Tab – PDF Format

Erfahrungsbericht

.. ein etwas anderer Erfahrungsbericht

Lesen – Neuer Tab – PDF Format

Ein Wolf

Diesmal war ein besonders gefährlicher Insasse unser Gast…

Ein neuer Erfahrungsbericht

Da beginnt sie nun, meine Reise ins Ungewisse. Raus aus der Selbstbestimmung und hinein in ein Abenteuer, welches ich vor etwa … einem halben Jahr bei Thomas gebucht habe. Ich habe keine Ahnung, was mich genau erwarten wird. Nur eins wird es unter Garantie werden: ausbruchssicher mit viel Metall, das hatte ich mir gewünscht. Seit einigen Tagen nun schwirren einige Phantasien durch meinen Kopf. Vom Kidnapping, von schweren Eisen, von Kerlen, deren Sprache ich nicht verstehe und die mir auf ihre Art und Weise zu verstehen geben, was sie mir befehlen. Einfach weil sie es können. …

Weiterlesen – neuer Tag – PDF

Neuer Erfahrungsbericht

Treffpunkt war auf einem Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs. Natürlich kam ich mit Verspätung, obwohl ich einen Zeitpuffer eingeplant hatte. Typisch Bahn. Ob das noch Konsequenzen haben würde? Am Fahrzeug angekommen wurde ich vom Fahndungsdienst aufgefordert meine Papiere vorzuzeigen. Doch bevor ich mich versah saß ich im Auto, mir wurden Handschellen angelegt und ein Sack über den Kopf gezogen. Nach kurzer Fahrt wurde mein Kopf mit Kraft runtergedrückt und unten gehalten. Nachdem wir wahrscheinlich einsamere Gegenden erreicht hatten, durfte ich mich wieder aufrichten. Der junge Herr sprach von dem ein oder anderen Szenario, was er sich für mich vorstellen könnte. Das für mich beängstigendste war die Information, dass der Viehtrieb-Stab repariert sei. Hoffentlich von einem, der sich damit auskennt…

als PDF weiterlesen hier – neuer Tab

Ein wahrer Kurort

Erfahrungsbericht (PDF) Frisches Grün – Mein dritter Besuch

Brennnessel-Kräuter-Kur